Oxfam Deutschland e. V.

  Allgemein Keine Kommentare

Allgemeine Informationen

Selbstbeschreibung: „Oxfam ist eine globale Nothilfe- und Entwicklungsorganisation, die mit Überzeugung, Wissen, Erfahrung und vielen Menschen leidenschaftlich für ein Ziel arbeitet: eine gerechte Welt ohne Armut.“1

Oxfam wurde 1942 in Großbritannien gegründet. Seit 1995 gibt es den Verein Oxfam Deutschland e. V., zu dem auch als 100%iges Tochterunternehmen die Oxfam Deutschland Shops gGmbH gehört, die Second-Hand-Läden betreibt und Oxfam „durch die Bereitstellung von Service-Leistungen im Finanz-, Personal- und IT-Bereich“2 unterstützt.


Personen

Der Verein hat 28 Mitglieder.3 Es gibt laut Oxfam insgesamt 52 Läden, in denen 3.300 ehrenamtliche Mitarbeiter tätig sind.4

Laut dem auf ihrer Website veröffentlichten Organigramm vom September 2018 hat Oxfam 91 Mitarbeiter.5 Laut dem auf der Website von Oxfam Deutschland Shops veröffentlichten Organigramm vom Dezember 2018 sind dort 63 Mitarbeiter tätig.6

Gründer und zentrale Figuren

Marion Lieser, seit 2012 Geschäftsführerin.

Andrew Hammett, 1. Vorstandsvorsitzender, Gründungsmitglied.

Dr. Reinhard Hermle, 2. Vorstandsvorsitzender.

Jan Heser, seit 2017 Geschäftsführer von Oxfam Deutschland Shops.

Christel Kaestner, ?-2017 Geschäftsführerin von Oxfam Deutschland Shops

Paul Bendix, Geschäftsführer 2007-2011, ?-? Geschäftsführer von Oxfam Deutschland Shops.

Jörn Kalinski, Geschäftsführer 1998-2000

Isabel Scholes, Geschäftsführerin 1997-1998

Wyndham James, Geschäftsführer ?-1997


Finanzierung

Seit dem Wirtschaftsjahr 2016/17 verzeichnet Oxfam eine deutliche Steigerung an öffentlichen Mitteln. Im Jahresbericht 2017/18 wird dies kommentiert: „Bei den Zuwendungen aus öffentlichen Mitteln handelt es sich um Mittel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), des Auswärtigen Amtes (AA), der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ), der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), des Umweltbundesamtes und der Europäischen Union. Dank der verstärkten Zusammenarbeit im Oxfam-Verbund konnten diese Zuwendungen im Berichtsjahr um 9,3 Mio. EUR auf über 24 Mio. EUR gesteigert werden.“7

Der Anteil öffentlicher Mittel stieg von 6,3 % im Jahr 2004 auf 24,8 % im Jahr 2012. 2014 lag der Anteil bei 32,2 %, 2015 bei 34,7 %, im Wirtschaftsjahr 2016/17 machten öffentliche Mittel dann 63,7 % des Gesamtbudgets aus, und 2017/18 waren es 68,9 %.

Einnahmen aufgeschlüsselt
JahrSpendenStaatliche Förderungandere OrganisationenOxfam ShopsSonstigesSumme
2017/185.964.768,8624.258.831,431.507.211,822.450.000,001.019.891,9035.200.704,01
2016/174.055.466,8214.984.919,361.632.147,492.450.000,00411.638,5923.533.175,26
20154.184.152,074.630.765,252.046.296,462.350.000,00149.044,7313.360.746,28
20143.084.582,513.309.066,62919.126,922.800.000,00152.672,2210.265.448,27
20132.832.178,992.185.655,84651.071,782.700.000,00138.915,538.507.822,14
20122.548.330,501.797.678,94305.929,302.500.000,00109.238,307.261.177,04
20112.949.218,64831.608,61238.805,772.200.000,00109.233,556.328.866,57
20102.477.662,19930.365,93524.103,342.000.000,00112.064,666.044.196,12
20091.172.713,35757.467,77682.434,731.800.000,00130.955,064.543.570,91
2008828.984,05762.633,81601.892,491.500.000,0025.728,603.719.238,95
2007623.803,82**1.000.000,0036.995,802.875.052,98
2006523.596,75414.536,27377.044,66800.000,0011.672,772.126.850,45
20051.325.500,09192.299,09342.878,89500.000,0026.493,372.387.171,44
2004331.198,5565.452,10250.425,20380.000,003.084,041.033.159,89

* Für das Jahr 2007 wurden in den Jahresberichten Zuwendungen von anderen Organisationen und staatliche Förderung nicht einzeln aufegführt, der Gesamtbetrag belief sich auf 1.214.253,36 €.

Gehälter
„Im Wirtschaftsjahr 2017/18 betrug das Gehalt der Vereins-Geschäftsführerin 105.134 Euro (einschließlich Sonderzahlungen). Die drei höchsten darunterliegenden Jahresgehälter betrugen zusammengerechnet 209.040 Euro.“8

Kritik

Faktentreue

Der immer wieder von Oxfam angestellte Vergleich, bei dem die Hälfte der Weltbevölkerung den Menschen gegenübergestellt wird, die über genau so viel Vermögen verfügen, wird häufig kritisiert und in seiner Methodik in Frage gestellt.9 10 11 12 Der österreichische Ökonom Franz Schellhorn stellte in einem Artikel in der FAZ vom 22. Januar 2019 fest: „Oxfam selbst ist nach der von ihr definierten Methodik mit einem Jahresetat von einer Milliarde Euro und 400 Millionen auf der hohen Kante fast so reich wie 3,8 Milliarden Menschen oder die ärmsten 50 Prozent der Weltbevölkerung zusammen.“13

In einem Beitrag in der FAZ vom 31. August 2012 kritisiert der Wirtschaftsethiker Ingo Pies die Kampagnen von Oxfam und anderen gegen Nahrungsmittelspekulation: „Gerade dann, wenn man das moralische Anliegen ernst nimmt, die globale Lebensmittelversorgung zu verbessern, gelangt man zu völlig anderen Schlussfolgerungen, sobald man zur Kenntnis nimmt, welchen Erkenntnisstand die jüngere Forschung zu diesem Thema hervorgebracht hat.“14


 

  1. https://www.oxfam.de/ueber-uns/oxfam
  2. https://shops.oxfam.de/ueber-uns
  3. https://www.oxfam.de/ueber-uns/oxfam/struktur
  4. https://www.oxfam.de/ueber-uns/oxfam
  5. https://www.oxfam.de/system/files/organigramm_ev_2018-sept.pdf
  6. https://shops.oxfam.de/system/files/organigramm_ggmbh-dezember_2018.pdf
  7. https://www.oxfam.de/system/files/oxfam-deutschland-jahresbericht-17-18-web.pdf
  8. https://www.oxfam.de/system/files/oxfam-deutschland-jahresbericht-17-18-web.pdf
  9. https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/oxfam-nein-acht-menschen-besitzen-nicht-so-viel-wie-die-haelfte-der-welt-1.3333868
  10. https://www.nzz.ch/international/oxfam-studie-ja-wir-haben-ein-verteilungsproblem-ld.1291500
  11. https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/arm-und-reich/oxfam-bericht-zu-ungleichheit-der-skandal-ist-die-armut-14661269.html
  12. https://www.handelsblatt.com/politik/international/ungleichheit-warum-die-oxfam-studie-in-die-irre-fuehrt/19257676.html?ticket=ST-501538-4IRuNfE6AWfSbVC7FKIG-ap1
  13. https://www.agenda-austria.at/armutsprofiteur-oxfam/
  14. https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/lebensmittelpreise-die-moral-der-agrar-spekulation-11873351.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0